Wir planen unseren C-Wurf für das Frühjahr 2011.
Voraussichtlicher Decktermin wird Anfang Februar sein, so dass die Abgabe der Welpen wahrscheinlich Anfang bis Mitte Juni erfolgen wird...

Als Deckrüden für unsere Schani haben wir uns Tecumseh Camani-Chuma ausgesucht.


 
Mutter Schani:

Schani ist eine Hündin, die sich im geforderten Rassestandard befindet. Sie ist 63,5 cm  groß, besitzt einen sehr schönen Kopf und Hals. Als kompakter Hund steht sie auf sehr gut gewinkelten Beinen nd schönen aufgeknöcherten Pfoten. Sie besitzt eine deutliche Vorbrust. Ihr Ridge ist sowieso ok. 

 

Vater Chuma:

Chuma ist ein aufgeweckter, menschenbezogener und lernwilliger Hund, der weithin mit seinem Charme alle Herzen erobert. Er entwickelte bereits im frühen Jugendalter eine Perfektion bei der Sucharbeit - Fährtensuche und Flächensuche-die seine Besitzer so nicht erwartet hätten. Er hat für einen Ridgeback eine außergewöhnliche Freude an Apportierarbeit - seine Konzentration beim Training, sei es allein oder in der Gruppe ist bemerkenswert. Er hat eine A1-Hüfte und ist ED und OCD frei.

Der Rüde Chuma von Frau Verfuß-Schäfer ist für meine Zucht ein sehr interessanter Vererber.Er ist zwar kein Champion, aber trotzdem ein Rüde mit vorzüglichem Äußeren und einem liebenswerten Charakter.

Das eigentlich bestechende, und für mich als Züchter bedeutende, sind seine Gene, seine Abstammung! In Chumas Adern fließt das Blut bekannter, ja fast schon legendärer Zuchtstätten (Kennel). Sein Vater "Fana Simba" trägt die Gene der Glenaholm und Roodedraai Linien. Seine Mutter, aus der Rhodana Linie, ist Tochter des bekannten Besal "Fatoka" mit Pronkberg und Merigal Ahnen. Ich denke, all dies macht Chuma auch für andere Züchter äußerst interessant (nicht zu vergessen, der Ajani von Frau Verfuß-Schäfer).

Die Schani liefert das perfekte Pendant dazu. Hinzu kommt bei ihr die Excalibur Linie, die zur Zeit in Südafrika eine wahre Renaissance mit besten Hunden erlebt.

Ich will gute, gesunde, charakterfeste Ridgebacks züchten, die sich in ihren neuen Familien problemlos eingliedern. Chuma, und natürlich auch Schani, bieten beste Vorausstzungen dafür.